Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
 
 

Buchhalter Zürich Buchhaltung / Revision

Buchhaltung / Finanzbuchhaltung / Lohnbuchhaltung / Liegenschaftenbuchhaltung / Revision

 

Achtung: Gesetzliche Buchführungspflicht besteht ab einem Jahresumsatz von CHF 100.000.--

 

Erstellen eines anforderungsgerechten Kontoplanes

Führen der Finanzbuchhaltung

Führen der Personaladministration mit Lohnbuchhaltung,
Erstellen der Lohnabrechnungen und der Lohnausweise

Pensionskassen-Stiftungsrat (Arbeitnehmer- oder Arbeitgebervertreter)

Abrechnungen AHV / IV / EO, FAK, UVG, BVG                                                                  

Mehrwertsteuer-Abrechnungen (Mehrwertsteuerpflicht ab Jahresumsatz von CHF 100.000.--).

Statistiken nach Bedarf

Abgabe der Monatsabschlüsse

Besprechen des  provisorischen Jahresabschlusses

Erstellen der Bilanz- und Erfolgsrechnung    

Erstellung Geschäftsbericht mit Anhang

Erstellen der Steuererklärung und der Mehrwertsteuer-Abrechnung

Bei Bedarf die Organisation der Generalversammlungen

 

Alternative dazu: Sie als Arbeitgeber, bzw. das Personal oder Sie als Privatperson besuchen bei uns einen individuellen Buchhaltungskurs, oder im Klassenrahmen. Die Ausbildung wird nicht nur theoretisch, sondern auch praxisbezogen (mit praktischen Übungen) durchgeführt. Die Lernziele können Sie selber bestimmen.

 

Revision der Jahresrechnung, Revisionsstelle auch Kontrollstelle genannt.

Für Aktiengesellschaften (AG) gilt u.a.: OR 727 – 731
Für Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbH): OR 818  

 

Nachfolgend das wesentlichste im Zusammenhang mit der Pflicht zur Revision:  

Folgende Gesellschaften müssen ihre Jahresrechnung und gegebenenfalls ihre Konzernrechnung durch eine Revisionsstelle ordentlich prüfen lassen (auch Buchprüfung genannt):
 

1. Publikumsgesellschaften, als solche gelten Gesellschaften, die:
   
   a. Beteiligungspapiere an einer Börse kotiert haben,    
   b. Anleihenobligationen ausstehend haben,    
   c. mindestens 20 Prozent der Aktiven oder des Umsatzes zur Konzernrechnung einer Gesellschaft nach Buchstabe a oder b        beitragen.

2. Gesellschaften, die zwei der nachstehenden Grössen in zwei aufeinander folgenden Geschäftsjahren überschreiten:    

    a. Bilanzsumme von 10 Millionen Franken,    
    b. Umsatzerlös von 20 Millionen Franken    
    c. 50 Vollzeitstellen im Jahresdurchschnitt  

Eine ordentliche Revision muss auch dann vorgenommen werden, wenn Aktionäre, die zusammen mindestens 10 Prozent des Aktienkapitals vertreten, dies verlangen.  

Verlangt das Gesetz keine ordentliche Revision der Jahresrechnung, so können die Statuten vorsehen oder kann die Generalversammlung beschliessen, dass die Jahresrechnung ordentlich geprüft wird.   
 
Sind die Voraussetzungen für eine ordentliche Revision nicht gegeben, so muss die Gesellschaft ihre Jahresrechnung durch eine Revisionsstelle eingeschränkt prüfen lassen. Mit der Zustimmung sämtlicher Aktionäre kann auf die eingeschränkte Revision verzichtet werden, wenn die Gesellschaft nicht mehr als zehn Vollzeitstellen im Jahresdurchschnitt hat.

 

 

Ihr Buchhalter Zürich
Telefon : 043 / 960 98 41
Natel     : 078 / 648 62 43
oder
E-Mail